Daten


Baupreisindizes Bewirtschaftungskosten Rechenhilfen aktuelle Mitteilungen

SiteMap Disclaimer Impressum Datenschutz

mobile Version

Suche

Schnellkontakt

Ing.-Büro Knut Mollenhauer
Öff. best. und vereidigter
Sachverständiger BBIK
Promenadenweg 101
D-14532 Kleinmachnow
Fon (033203) 71046
Fax (033203) 71047

Pfusch am Bau

Änderungsdienst

Letzte Änderung am 18.07.2018

aktuelle Mitteilungen

Nachfolgend haben wir mit Hinweis auf den Disclaimer einige Daten und Informationen teils aus unterschiedlichen Feeds zusammengestellt, die mehr oder weniger direkt mit der Wertermittlung zu tun haben:

?Quartier Stadtgut Hellersdorf?: GESOBAU legt Grundstein f?r insgesamt rund 1.500 neue Wohnungen in Berlin Hellersdorf

Bis Ende 2023 errichtet die GESOBAU mit der Entwicklung des ?Quartier Stadtgut Hellersdorf? rund 1.500 Wohnungen im Bezirk Marzahn-Hellersdorf.

Au?ergew?hnliche stadtpolitische Bedeutung des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks festgestellt

Aus der Sitzung des Senats am 26. Mai 2020: In seiner heutigen Sitzung hat der Senat auf Vorlage der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, die außergewöhnliche stadtpolitische Bedeutung für den Bereich Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark festgestellt. Damit soll künftig die Zuständigkeit für die Aufstellung und Festsetzung von Bebauungsplänen für diesen Bereich nicht mehr beim Bezirk, sondern bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen liegen.

Dr. Ulrike Hamann ist neues Vorstandsmitglied der Wohnraumversorgung Berlin

Dr. Ulrike Hamann ist seit dem 15. Mai 2020 neues Vorstandsmitglied der WVB Wohnraumversorgung Berlin - Anstalt öffentlichen Rechts.

Fr?hzeitige ?ffentlichkeitsbeteiligung f?r Wohn- und Gewerbequartier im Georg-Knorr-Park startet

Die Planungen für ein neues Quartier für Wohnen und Gewerbe im Georg-Knorr-Park in unmittelbarer Nähe zum S-Bahnhof Marzahn schreiten zügig voran.

Berliner Mietpreisbremse bis Mai 2025 verl?ngert

Aus der Sitzung des Senats am 19. Mai 2020: Der Senat hat heute die von der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, vorgelegte Verordnung zur zulässigen Miethöhe bei Mietbeginn gemäß § 556d Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (Mietenbegrenzungsverordnung) verabschiedet.

18.999 neue Wohnungen f?r Berlin ? Baufertigstellungen 2019 deutlich gestiegen

Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen in Berlin ist im Jahr 2019 im Vergleich zu den Vorjahren nochmals deutlich gestiegen.

Ehemaliger G?terbahnhof K?penick wird neues Stadtquartier

Aus der Sitzung des Senats am 12. Mai 2020: Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, die Verordnung über die förmliche Festlegung des städtebaulichen Entwicklungsbereiches für den ehemaligen Güterbahnhof Köpenick erlassen. Senatorin Lompscher: ?Das Gebiet ist eines von inzwischen 16 neuen Stadtquartieren, die das Land Berlin mit Schwerpunkt Wohnungsbau in den nächsten Jahren realisieren wird.

Vorkaufsrechtsverordnung f?r Grundst?cke im Untersuchungsgebiet Stadteingang West ? Autobahndreieck Funkturm beschlossen

Aus der Sitzung des Senats am 5. Mai 2020: Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, eine Verordnung über ein Vorkaufsrecht des Landes Berlin an Grundstücken innerhalb des Untersuchungsgebiets Stadteingang West ? Autobahndreieck Funkturm erlassen. Hier soll künftig ein gemischtes Quartier mit Wohnen und Arbeiten entwickelt werden.

Land Berlin pr?ft Entwicklungsm?glichkeiten f?r den Stadteingang West ? Autobahndreieck Funkturm

Aus der Sitzung des Senats am 5. Mai 2020: Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, beschlossen, vorbereitende Untersuchungen für das Gebiet des Stadteingangs West am Autobahndreieck Funkturm durchzuführen, um die Voraussetzungen für eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme zu prüfen. Das Gebiet ist ca. 152 ha groß und erstreckt sich über eine Länge von ca.

STADT UND LAND schlie?t zweite Phase des Konzeptverfahrens zur Grundst?cksvergabe an Dritte auf den Buckower Feldern erfolgreich ab

Drei Grundstücke gehen an gemeinwohlorientierte Dritte.

Quelle: Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Hinweise zur Ermittlung des Wohngelds

Für die Gewährung von Wohngeld kommt es auf die Anzahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder, die Höhe des Gesamteinkommens sowie die Höhe der zuschussfähigen Miete bzw. Belastung an. 
Pressemitteilung vom 08.04.2020
Anzahl der zu berücksichtigenden HaushaltsmitgliederDie Zahl der ......

Auf dem Weg zum bundeseinheitlichen Wohngeldantrag für den Mietzuschuss

Wohngeld hilft einkommensschwachen Bürgerinnen und Bürgern bei ihren Wohnkosten, um angemessenes und familiengerechtes Wohnen wirtschaftlich zu sichern. Das Wohngeld wird als Mietzuschuss (für Mieterinnen und Mieter) oder als Lastenzuschuss (für selbstnutzende Eigentümerinnen und Eigentümer) ......

Wohneigentum

Begünstigt durch Haushaltsneugründungen durch geburtenstarke Jahrgänge wird die Zahl der Nachfrage nach Ein- und Zweifamilienhäusern im Land Brandenburg weiter zunehmen. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) will diese Nachfrage gezielt für die Stärkung und ......

Wohnen zur Miete

Zu den Erfolgen der sozialen Wohnraumförderung gehören ohne Zweifel die wesentliche Verbesserung der qualitativen und quantitativen Wohnraumversorgung. Die Verbesserung der Wohnverhältnisse hat dazu beigetragen, die Bindung der Bewohner an die jeweiligen Orte zu stärken.
Unterschiedliche ......

Projekte der Wohnungsentwicklung

In Zukunft wird es immer mehr ältere Menschen geben, die in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt sind. Auf sich ändernde Lebenssituationen und Haushaltsstrukturen und die damit verbundene Veränderung der Mieterstruktur zu reagieren, rückt deshalb stärker in den Mittelpunkt der Wohnungspolitik.
Es ......

Neue Richtlinie zur Förderung von Mietwohnungen

Der Bedarf an Wohnraum für Haushalte mit geringem und mittlerem Einkommen besonders im Berliner Umland ist groß und der zur Verfügung stehende Wohnraum viel zu knapp. Deshalb soll insbesondere dort der Neubau von Mietwohnungen gefördert werden.
Das Land Brandenburg reicht sowohl Darlehen ......

Wohnen im Alter

Die Nachfrage nach altersgerechten Wohnformen - sowohl im Mietwohnbereich als auch im Bereich des Wohneigentums - wird allein aufgrund der bekannten demografischen Entwicklung quantitativ zunehmen. Maßnahmen dürfen sich aber nicht nur auf die pure bauliche Anpassung der Wohnungen beziehen.
Anteil ......

Programme der Wohnraumförderung

Das Land Brandenburg bietet durch zielgerichtete Förderprogramme der Wohnungswirtschaft des Landes die Möglichkeit, barrierefreien Wohnraum zu sozialverträglichen Mieten im Mietwohnungsbestand als Beitrag zur Sicherung der Daseinsvorsorge in den Kommunen zu schaffen.
Die Wohnraumförderung ist ......

Rechtsquellen Wohnen

Wohnen betrifft uns alle. Durch landesrechtliche Regelungen zur Umsetzung von Bundesrecht kann durch das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) noch stärker auf die regionale Wohnungsmarktsituation eingegangen werden und eigene Schwerpunkte der Förderung bestimmt werden.
  ......

Ausfüllbares Antragsformular "Wohnberechtigungsschein"

Mit Erlass des MIL vom 1. Oktober 2019 ist der Vordruck zur Beantragung eines Wohnberechtigungsscheines als amtlicher Vordruck einheitlich im Land Brandenburg zu verwenden (Amtsblatt für Brandenburg Nr. 5 vom 5. Februar 2020).
Die Antragstellung wird erleichtert, da neben der Möglichkeit der ......

Quelle: MIL Brandenburg

Besonders erhaltenswerte Bausubstanz

Die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden ist eine wichtige Voraussetzung zur Erreichung der Klimaschutzziele von EU, Bund und Land, da bundesweit fast 40 Prozent des Endenergieverbrauchs auf den Gebäudesektor entfallen. Jedoch stellen Sanierungsmaßnahmen bislang ein noch zu wenig ......

Alte Postkarte stand für Bronzeadler Modell

Altlandsberg und die Region waren trotz einer reichen und vielfältigen Geschichte niemals der Austragungsort großer Schlachten. Auch während der Endphase des zweiten Weltkrieges, die besonders die östlichen Landkreise Brandenburgs zerstörte, blieb Altlandsberg verschont.
Daher präsentieren das ......

Altes Rathaus ist Blickfang in Neuruppiner Innenstadt

Frischen Mutes voranzugehen, wenn man im Unglück steckt, ist eine große Kunst. Die Neuruppinerinnen und Neuruppiner haben sie beherrscht und Großes geschaffen, nachdem ihnen 1787 fast die ganze Stadt abgebrannt war. Der Neuaufbau wurde auch zum Glanzstück eines hilfreichen Monarchen und seiner ......

Ein Bahnhof als Eingang zur Wittstocker Altstadt

1885 wurde die erste Zugverbindung von Wittstock nach Perleberg - mit Umstieg weiter nach Wittenberge – geschaffen. Dabei entstand auch das „Alte Empfangsgebäude“ sowie der „Güterbogen“. Damit war der Grundstein für die rasche Entwicklung der Stadt gelegt.
Zwischen 193 ......

CityOffensive Südbrandenburg ist gestartet

Unter der Schirmherrschaft von Infrastrukturminister Guido Beermann zielt der Wettbewerb „CityOffensive Südbrandenburg“ im IHK-Kammerbezirk Cottbus auf die Stärkung der Innenstädte als Handels und Dienstleistungsstandort ab. Bis Ende Juni 2020 können Ideen und Projekte zur ......

Städte in der "zweiten Reihe"

In einigem Abstand zum dicht besiedelten Berliner Umland liegen wichtige Mittel- und Oberzentren, die als „Städte in der zweiten Reihe“ eine schnelle und leistungsfähige Verkehrsanbindung an die Berliner Innenstadt haben oder in Kürze erhalten werden. Für ihre gute demografische und ......

Kommunale Zusammenarbeit

Benachbarte Städte und Gemeinden brauchen einander. Das gilt für die Brandenburger Kommunen im Berliner Umland und genauso für die Kernstädte und ihre Einzugsbereiche im weiteren Metropolenraum. Je nach Art und Umfang der gemeinsamen Aufgaben und Themen erfolgt die interkommunale Zusammenarbeit ......

Wettbewerb "Vorbildliche öff. Straßenbegrünung" ausgelobt

Preiswürdig sind bereits umgesetzte öffentliche Straßengrünprojekte, die maßgeblich den Gemeinschaftssinn und die Identitätsstiftung fördern sowie einen ökologischen Beitrag für die Umwelt durch mehr Biodiversität und Artenvielfalt leisten.
Die Grüngestaltung sollte unter Beteiligung von ......

Eine neue Stadtbibliothek und Stadtinformation für Perleberg

Am Großen Markt in Perleberg umschließt eine eindrucksvolle Abfolge von Häusern verschiedener Epochen die Jacobikirche, das Rathaus und die Rolandstatue aus dem 16. Jahrhundert. Um diesen bedeutenden städtischen Raum zu beleben, entschloss sich die Stadt Perleberg, das leerstehende Haus Am Großen ......

Rathaus leistet Beitrag zur Funktionsstärkung der Altstadt

Das erste nachweisbare Rathaus in Uebigau-Wahrenbrück stand auf der Mitte des heutigen Marktplatzes als solitärer Fachwerkbau. Archäologische Untersuchungen ergaben, dass der heutige Marktplatz um 1500 neu angelegt wurde. Die Hauptstraße, ein „Arm“ eines ostwestlich verlaufenden ......

Quelle: MIL Brandenburg